Herzlich willkommen!

Über mich

Mitglied des Bundestages, Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen,
Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Book Addict.

Portraitphoto
Download Pressefoto

1997: Abitur am Max-Planck-Gymnasium und Zivildienst in einem Altenpflegeheim in Gelsenkirchen. Anschließend: Studium Rechtswissenschaft an der Universität Bonn. Nach dem ersten und dem zweiten Staatsexamen arbeitete ich bis 2009 als Rechtsanwalt für eine US-amerikanische Sozietät.
2009 - 2013: Bundestagsabgeordneter mit dem Schwerpunkt Rechtspolitik.
2014 - 2017: Bundesgeschäftsführer der FDP.
2017: Erster Parlamentarischer Geschäftsführer.

Positionen

Wir Freie Demokraten setzen auf ein Land voller Kraft und Gestaltungswillen durch mehr Freiheit!

Bildung

In einer Welt der Veränderung gibt es keine Ressource, die wertvoller wäre als Bildung. Sie befähigt die Menschen, auch in einer komplexen Umwelt selbstbestimmt ihren Weg zu gehen. Bildung ist die Chance zum sozialen Aufstieg. Wichtig ist, was ein Mensch kann. Unwichtig wird, in welches Elternhaus er geboren wurde. Deshalb setzte ich mich für eine umfassende Modernisierung des Bildungssystems sowie eine Reform des Bildungsföderalismus ein.

Recht

Wir sehen, dass der Rechtsstaat und die Weltoffenheit unseres Landes wanken. Vieles, das vor kurzem noch selbstverständlich war, steht wieder zur Disposition. Wir fordern einen Rechtsstaat, der Freiheit und Sicherheit so ausbalanciert, dass er konkreten Gefahren entschieden entgegentritt, ohne aber die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger zu verletzen. Das bedeutet beispielweise mehr Polizei anstatt anlassloser Überwachung der Allgemeinheit.

Soziale Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft bildet das Fundament unserer Wirtschaftsordnung. Sie sorgt für Wohlstand und Fortschritt. Wir Freie Demokraten wollen die Soziale Marktwirtschaft als liberale Werteordnung für unsere Wirtschaft erneuern. Daher fordern wir Bürokratieabbau, Steuerentlastung für die fleißige Mitte der Gesellschaft sowie bessere Finanzierungsmöglichkeiten für Gründungen und Innovationen.

Aktuelles

Folgen Sie meinem Twitter-, Instagram- und Facebookprofil, um die aktuellsten Infos zu meiner Arbeit und dem tagespolitischen Geschehen zu bekommen!

Ehrenamt ist Arbeit. Aber nicht nur das Amt an sich, auch der ganze Papierkram drumherum ist ein riesiger Aufwand. Mehr als die Hälfte ihrer Zeit verbringen Ehrenamtliche inzwischen mit Dokumentationen und Steuererklärungen. Wertvolle Zeit, die für das Engagement selbst fehlt oder zusätzlich in der wenigen Freizeit geleistet wird - eine enorme Belastung für Ehrenamtliche. Deshalb fordern wir einen Abbau bürokratischer Hürden für Vereine und Ehrenamt.

Während sich die Sommerferien in vielen Bundesländern dem Ende neigen, hat unter anderem in Mecklenburg-Vorpommern die Schule mit neuen Corona-Regeln bereits wieder begonnen. Heute wurde bekannt, dass dort erste Schulen nach Corona-Infektionen wieder schließen müssen. Das darf jedoch nicht dazu führen, dass kein Unterricht mehr stattfinden kann. Ist Präsenzunterricht vereinzelt nicht möglich, muss der Staat seiner Unterrichtspflicht ohne Verzögerung auch digital nachkommen. Die Qualität des Online-Lernens muss dafür massiv erhöht werden: Lernplattformen, hochwertige Lernmaterialien und genug Leihgeräte sind dringend nötig. Zusätzlich müssen bürokratische Hürden im Digitalpakt schnellstmöglich abgebaut werden, damit Gelder für digitalen Unterricht endlich bei den Schulen ankommen. Um das Infektionsgeschehen an Schulen einzudämmen, kann auch eine vorläufige Maskenpflicht helfen: NRW hat diese an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen sowohl im Schulgebäude, als auch im Unterricht angekündigt.

Mecklenburg-Vorpommern: Zwei Schulen wegen Corona geschlossen - DER SPIEGEL - Panorama
Holpriger Start ins neue Schuljahr: In Mecklenburg-Vorpommern sind bereits in der ersten Unterrichtswoche zwei Schulen geschlossen worden - ...

Jeder hat in Deutschland das Recht, zu demonstrieren. Gewalt, Sachbeschädigungen und mutwillige Zerstörung aber haben damit nichts zu tun, sondern zeigen, dass in Teilen der linken Szene der Respekt vor dem Rechtsstaat schrumpft. Danke an den Einsatz der Polizei, die versucht, mit der Räumung der Berliner Kiezkneipe "Syndikat" geltendes Recht umzusetzen.

Festnahmen und Proteste: Kiezkneipe „Syndikat“ in Neukölln geräumt
Die Kneipe „Syndikat“ hatte keinen Mietvertrag. In der Nacht gab es Reibereien zwischen Polizei und linken Protestgruppen.

Meldungen

Meine Meinung.

Hier erhalten Sie einen Überblick über meine Publikationen in Monografien, Wissenschaftliche Artikel, Buchbeiträge sowie kleinere Artikel und Zeitungsbeiträge.

Das Land NRW stellt den Kommunen vorzeitig 227,5 Mio. EUR aus der Ausbildungsverkehrs- und der ÖPNV-Pauschale zur Verfügung, um Liquiditätsprobleme bei den Busunternehmen zu verhindern. Aus dem Landeskonjunkturprogramm stehen, für ÖPNV-Unternehmen, Hilfen in Höhe von 200 Millionen bereit. Die Stadt Gelsenkirchen weigert sich indes, die krisenbedingt wegbrechenden Einnahmen durch den Schülerspezialverkehr zu kompensieren.

Ein Lenin-Denkmal wäre eine Schande für Gelsenkirchen. Lenin war nicht der Philosoph, zu dem ihn seine in Frieden und Freiheit aufgewachsenen Anhänger in Deutschland gerne machen möchten.

Die Landesregierung hat heute in Düsseldorf die neu ausgewählten Talentschulen vorgestellt, die in der zweiten Runde des Schulversuchs des Landes Nordrhein-Westfalen ab dem kommenden Schuljahr ihre Arbeit aufnehmen. Eine von Schulministerin Yvonne Gebauer eingesetzte unabhängige Expertenjury hat aus 98 Bewerbungen aus ganz NRW 25 Schulen ausgesucht, die künftig speziell als Talentschulen gefördert werden. Mit dabei ist auch das Berufskolleg für Technik und Gestaltung der Stadt Gelsenkirchen.

Anlässlich der Halbzeit der Legislatur haben die Freien Demokraten im Deutschen Bundestag ihren Fraktionsvorstand neu gewählt. Marco Buschmann wurde im Amt des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers bestätigt.

Morgen ist der "Tag des Handwerks". Wir freuen uns mit dem Handwerk über diesen Tag der Anerkennung für die Schaffenskraft und die Kreativität, die all die unterschiedlichen Gewerke auszeichnet. Die handwerklichen Betriebe und ihre Beschäftigten bereichern unser Leben tagtäglich mit beeindruckender Innovationskraft.

Mein politischer Werdegang

1994 bin ich Mitglied der FDP geworden, weil Freiheit für mich die großartigste politische Idee ist, die es gibt. Sie beflügelt Menschen.

  • 1994

    Eintritt in FDP und Junge Liberale

    Weil ich aktiv gestalten wollte, habe ich seitdem viele ehrenamtliche Aufgaben in beiden Organisationen wahrgenommen.
  • 1996

    Stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen NRW

    Meine Aufgabe war die "Programmatik". Fünf Jahre habe ich in dieser Funktion viel gelernt und neue Freunde gefunden.
  • 2009

    Bundestagsabgeordneter

    Das starke Ergebnis der FDP im Jahr 2009 führte mich in den Bundestag. Dort war mein Schwerpunkt Verfassungs- und Wirtschaftsrecht.
  • 2010

    Kreisvorsitzender der FDP Gelsenkirchen

    Nachdem ich bereits einige Jahre Stellvertreter war, wählten mich die Mitglieder 2010 zum Vorsitzenden.
  • 2012

    FDP Nordrhein-Westfalen

    Von Juni 2012 bis April 2014 war ich Generalsekretär der FDP NRW. Christian Lindner hatte mich hierfür vorgeschlagen.
  • 2014

    Bundesgeschäftsführer

    Am 2. Januar 2014 trat ich die Geschäftsführung der Parteizentrale ein, ab Juni mit Gesamtverantwortung als Bundesgeschäftsführer.
  • 2017

    Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion

    Nach der erfolgreichen Wahl am 24. September, trat ich das Amt des ersten Parlamentarischen Geschäftsführers der FDP-Bundestagsfraktion an.

Mein Büro

Julia Deptala

Assistentin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Cecilia Terrero Fernandez

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Charlene Gengnagel

Wissenschaftliche Mitarbeitern des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Kathrin Mendorf

Sprecherin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Tanja Sadofski

Assistentin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Lisa Opolka

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Maria Wandel

Leiterin des Büros des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Laura Wenigenrath

Social Media-Redakteurin des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers

Melanie Wollenweber

Referentin Führungsgremienbetreuung und Organisationsplanung

Kontakt

Sie haben Fragen an mich oder Anregungen für mich? Das freut mich. Bitte füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 22775444